Artikel
35 Kommentare

Männer weinen doch (…ich zumindest)

Mein Smartphone vibriert in meiner Hosentasche. Eine Nachricht von meiner Frau. Vermutlich. Es ist halb zehn morgens. Die drei Ältesten sind vor knapp zwei Stunden mit dem Bus zur Schule gefahren, die Jüngste habe ich mit dem Fahrrad in den Kindergarten gebracht. Ich liege auf der Couch und ruhe mich aus nach zwei chaotischen und stressigen Morgenstunden ohne Maria. Sie ist morgens zur Zeit nur selten da und ich komme eigentlich meistens ganz gut damit klar. Doch heute lief alles schief. Ich war mal wieder zu laut und fühle mich jetzt im Nachhinein wie ein Versager. Also liege ich einfach da, antriebslos auf der Couch und weiß nicht so recht, was ich mit dem Tag anfangen soll, auch wenn meine Todo-Liste mehr als voll ist. Der Tag hat doch gerade erst angefangen und ich bin jetzt schon kaputt?[Weiterlesen]