Artikel
29 Kommentare

Unser Film ist fertig!!!

 

 

Es ist endlich so weit! Unser Film kann ab sofort gekauft und heruntergeladen werden!

Und zwar hier:
http://zwei-familien-auf-weltreise.de

Viele von euch haben ihn vorbestellt und bereits gesehen, und wir haben uns wahnsinnig über euer tolles Feedback gefreut! Vielen Dank dafür!!!

ARTIKEL TEILEN:
Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Veröffentlicht von

Thor Braarvig ist freiberuflicher Übersetzer, Musiker, Ehemann, Vater von vier Kindern, Norweger, Dortmunder

29 Kommentare

  1. Hallo ihr Lieben,

    ich freue mich schon so wahnsinnig auf den Film.

    Liebe Grüße

    Nadine

    Antworten

  2. Maria& lieber Thor, 💖💖vielen vielen vielen lieben Dank für diesen wunderbar gelungenen Film! Amazing!!!!!!😍💋♥️💞Ich habe ihn bis jetzt nur ein Stück gesehen, aber ich freue mich schon auf den Rest! Er ist euch super gelungen! Sehr viel Herzblut!!!! Danke für das teilen euere schönen Momente und das wir daran Teil haben dürfen zuzusehen, wie schön das Leben sein kann, wenn man an sich selber glaubt! Eine unglaublich gelungen Präsentation euers Lebens!
    Danke euch für das tolle zusammenstellen des Films! Ich freue mich schon riesig auf die Blueray 😍❤️Besten Dank und weiterhin alles liebe und gute !!!!!!

    Antworten

    • Liebe Lotta,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Es freut uns echt riesig, dass er dir so gut gefallen hat!!! 😊
      LG Thor

      Antworten

  3. Hallo ihr Lieben,
    ich kann in meinem Postfach leider keine Mail von euch finden und der Spam Ordner war leider auch leer…
    Aber wie cool, dass der Film schon fertig ist <3 Ich freu mich riesig! :)
    Tausendliebe Grüße,
    Juliane

    Antworten

  4. Hallo ihr sechspaarschuhe.

    Gestern haben wir es endlich geschafft, euren Film zu gucken. Die Vorfreude war groß und wir wurden nicht enttäuscht. Er ist euch wirklich sehr gelungen.
    Kompliment!!!
    Man sieht, dass ihr da viel Arbeit und herzblut reingesteckt habt.

    Für uns (wir sind nur vierpaarschuhe😉) wird es nächstes Jahr losgehen. Uns treiben die ähnlichen Gefühle, wie ihr sie hattet, auf und davon.

    Wir wünschen euch alles gute für eure Zeit in Norwegen.

    Grüße aus Berlin

    Benjamin & Anja

    Antworten

  5. Hallo!
    Ich habe leider auch keine Mail bekommen – hab auch den Spamordner ordentlich durchgeschaut…bin schon soo gespannt auf den Film!!!

    Antworten

  6. Sech paar Schuhe und ein Film voller Emotionen… ich habe geweint und gelacht und diese Sehnsucht es auch einfach so zu machen alles hinter sich zulassen Rucksackpacken Kinder schnappen und los…. aber meine Angst vor dem ungeplanten, vor dem was kommt danach und woher kommt das Geld, das man ja nun mal doch auch braucht und sei es für die Flüge… sie fesselt mich an meinen scheinbar sicheren Ort „wir haben ja alles was wir brauchen hier…“ Ja? haben wir das? Mein Kopf sagt klar „Ja“ aber mein Herz und mein Bauch sehnen sich nach mehr Freiheit Ungezwungenheit und natürlicherem Leben… Ich hoffe ich schaffe es mir diesen Luxus irgendwann zu gönnen und einfach zu gehen… Danke für Eure Inspiration!

    Antworten

    • Voll schön zu lesen, dass dir der Film so gut gefallen hat! 😊 Und übrigens. Sowohl dein Kopf als auch dein Herz haben recht! Wir brauchen beides, Sicherheit und Freiheit! Wir wünschen dir vom Herzen, dass du die für dich perfekte Mischung findest!

      LG Thor

      Antworten

  7. Lieber Thor,

    ich habe gerade euren Film angesehen und mir fällt es gerade richtig schwer zu Worte zu bringen, was ich fühle. Wunderschöne Bilder, die ihr hier zusammengefasst habt. Auch ein großes Lob an die Musik.

    Ich verfolge euch und eure Reise jetzt schon seit einiger Zeit. Du und deine Frau seit wahnsinnig inspirierend für mich. Ich schätze eure Bodenständigkeit, euer Denken, euer „Frei Sein“.

    Ich bin eine große Freiheitsliebende aber vor allem immer noch Freiheitssuchende. Mit Menschen in meinem Umfeld darüber zu sprechen ist oft sehr schwer, da man sehr viel auf Unverständnis trifft. Das typische „Nicht über den Tellerrand hinaussehen“ ist leider sehr verbreitet und stoppt mich in meinem freien Denken sehr oft.

    Daher bin ich wirklich sehr froh, dass es Menschen gibt wie dich, die ihre Gefühle, die nicht jeder „normale“ Mensch versteht, zu Worten verfasst und diese für die Allgemeinheit zur verfügung stellt. Da sieht man dann doch, dass man nicht allein in diesem Denken ist.

    Dafür möchte ich dir wirklich danken. Ich hoffe du bleibst deinem Blog weiterhin treu !

    Alles Liebe,

    M.

    Antworten

    • Vielen lieben Dank für diese wunderschönen Worte! ❤️ Es ist super schön zu lesen, dass du dich inspiriert fühlst! Ein kleiner Tipp: Such dir Gleichgesinnte. Auch wenn die Mehrheit anders denkt, gibt es auch viele, die ähnlich wie du und wir ticken! Wenn man ein paar Gleichgesinnte hat bzw. kennt, kann man besser damit umgehen, von einigen nicht verstanden zu werden.
      LG Thor

      Antworten

  8. Bin irgendwie auf diesen Blog gestoßen und habe mir dann den Film gekauft. Habe ihn gerade zu Ende geschaut und finde er ist echt toll! Auch echt cool, dass ihr die Musik dazu selbst aufgenommen habt.
    Liebe Grüße
    Esther

    Antworten

    • Es freut uns seeehr, dass du uns im großen, weiten Netz gefunden hast! Und dass dir unser Film gefallen hat! :)
      LG Thor

      Antworten

  9. liebe maria, lieber thor,

    ich habe relativ von anfang an eurer reise diesen blog gelesen und mich sehr auf den film gefreut. jetzt habe ich ihn gerade gesehen, ein paar tränchen vergossen und möchte euch danken! auch gerade die worte, die eure tochter amy gesagt hat, waren so toll und so weise. auch wenn ich mich (bisher) selbst davor fürchte, eine weite reise anzugehen, finde ich, dass man auch so viele kleine dinge und aspekte in den alltag bzw. ins leben miteinfließen lassen kann bzw. ich werde das einfach weiter versuchen :) mich interessiert auch, ob ihr tatsächlich ein jahr in eurem, nun nicht mehr so neuen häuschen bleibt oder ob es länger wird?

    ganz liebe grüße aus detmold & einen wunderbaren sommer,
    mareike

    Antworten

    • Liebe Mareike,
      vielen Dank für deine liebevolle Rückmeldung! ❤️
      Wir sind jetzt fast ein Jahr hier auf unserem Bauernhof und werden vermutlich noch viele Jahre in diesem Dorf bleiben. Gefällt uns sehr gut hier! 😊
      LG Thor

      Antworten

  10. Liebe Maria, lieber Thor,
    jetzt habe ich euren Film bereits zweimal angesehen. Ich weiß gar nicht genau, wo ich anfangen soll, aber meist ergibt sich der Anfang während des Schreibens. ;)
    Sandy und Benni habe ich seit den ersten Videos verfolgt und durch die beiden bin ich auch auf euren Blog gestoßen, der mir so unfassbar gut gefällt. Es gibt mittlerweile mehrere YouTuber oder auch selbstständige Filmemacher, die ihre Erlebnisse auf Reisen dokumentieren und trotzdem seid ihr zwei Familien besonders. Ich hatte immer das Gefühl, dass ihr eure Reise für EUCH macht und dokumentiert. Ihr zeigt Emotionen, ihr seid authentisch und echt. Das unterscheidet euch so sehr von vielen anderen. <3

    Seit Jahren lese und schaue ich mich durch Reiseblogs. Seit Jahren träume ich von einem anderen Leben. Meine Familie ist sehr oft sehr engstirnig, schwarzmalerisch und befangen. Sie schwelgen in der Illusion, hier in Deutschland sei alles sicher und „Kind, lern was Vernünftiges, damit du dir keine Sorgen um das Geld machen musst.“ Ja… das liebe, tolle, gute, schöne Geld. Was bringt es mir, wenn ich unglücklich und leblos bin? NICHTS. Ich bin jetzt 25, studiere im letzten Semester und letztendlich habe ich die Schule, mein Abitur, meine angefangene und nicht beendete Ausbildung und auch jetzt mein Studium nicht für mich selbst gemacht. Ich habe es für meine Eltern, meine Großeltern und die sozialen Kontakte gemacht, deren Erwartungen ich erfüllen musste, um „meine Ruhe“ zu haben. Ich weiß, wie es sich anfühlt, zu resignieren und es so zu machen, wie alle es von einem wollen. Und wenn man andeutet, unglücklich zu sein oder es anders zu wollen, Fragen stellt wie „Und das ist jetzt das Leben? Nach Schema F?“ und die Antwort lautet „So ist das halt.“, dann will man am liebsten einfach ausreißen. Wegrennen. Flüchten. Und diese Flucht begann mit euren Blogeinträgen, euren Videos und meinen eigenen Gedanken, die mich auf Reise geschickt habe.
    Oft habe ich mir vorgestellt, was mein kleines Ich, quasi ich als Kind zu mir als 25-Jährige sagen würde. Wen würde sie bewundern? Wen würde sie in mir sehen wollen? Und dann spüre ich eine Träne im Knopfloch und weiß, dass sie eine Abenteurerin bewundern würde. Eine, die selbstbewusst ihren eigenen Weg geht und reist und lebt. Wild, frei und glücklich ist. Und dann erinnere ich mich an meine kurzen Urlaube, die ich als Kind mit meinen Eltern erlebt habe und was mich daran so fröhlich gemacht hat. Und es war die Natur, der nicht vorhandene Fernseher, das gute Buch und ein Stift und ein Block. Ich saß am Meer und die Sonne ging unter und oft habe ich dann mit meinen Augen ein imaginäres Foto geknipst, damit ich es in meinem inneren Fotoalbum einfach abspeichern konnte, um es zum Beispiel jetzt gerade wieder hervorzurufen.

    Ich wünsche mir mehr Eltern wie ihr es seid. Mutige Eltern. Starke Eltern. Eltern, die ihren Kindern zeigen, dass nicht das volle Spielzimmer und die oberste Stufe der Karriereleiter das Glück sind. Ihr hinterfragt, ihr reflektiert, ihr begeht neue Brücken, ohne zu wissen, welches Ufer ihr betreten werdet. Ihr schlagt neue Pfade in den wuchernden Urwald, weil euch die Autobahn und all die plattgewalzten Straßen dieser Welt zuwider sind. Und das, was ihr euren Kindern und auch mir zeigt, ist wunderschön und wertvoll.

    Die Filmaufnahmen und Einblicke in das ursprüngliche Leben. Die Menschen, die ihr getroffen habt, die tiefen Emotionen, die ihr vermitteln konntet, die wirklich tolle Musik und Sprecherstimme, eure kleinen Interviews … ich kann gar nicht genug schreiben, um euch irgendwie wissen zu lassen, wie schön es war.
    Als würde man abtauchen und gleichzeitig auftauchen. Abtauchen in einen anderen Lebensstil und auftauchen aus der betäubten Umgebung, hinein in meinen eigenen Herzenswunsch.

    Ihr habt mir bestätigt, dass es geht. Ihr habt gezeigt, dass man es schaffen kann, wenn man es wirklich will und ich fühle mich bestärkt, in meinem Traum, im November/Dezember nach meinem Abschluss endlich loszugehen. Mit meinem Rucksack auf dem Rücken und den Schuhen an meinen Füßen, die mich schon irgendwie dorthin tragen werden, wo ich hingehöre. Nach draußen. <3

    Fühlt euch herzlich gedrückt.
    Eure Jana

    Antworten

    • Liebe Jana,
      vielen lieben Dank für deinen wunderbaren Kommentar! Das ist glaube ich die schönste Rückmeldung, die wir jemals bekommen haben!!! Deine Worte haben uns sehr gerührt und wir sind super stolz auf dich! Zu erkennen wer man ist und was man wirklich will, gehört zu eins der wichtigsten Dinge, die man im Leben erreichen kann! ☺️❤️
      LG Thor

      Ps. Du schreibst übrigens auch sehr schön/reflektiert! Ich mag wie du denkst! 😊

      Antworten

      • Lieber Thor,

        danke, danke, danke für deine Antwort. Diese Worte bedeuten mir wirklich viel. Ich zweifle sehr oft an mir selbst, doch zu lesen, dass jemand gerührt von meinem Text ist und mag, wie ich denke, ist das Allerschönste für mich. Es macht mich glücklich, zu lesen, dass ich euch etwas zurückgeben konnte von dem, was ihr mir gegeben habt.

        <3 Ich freue mich auf viele weitere Blogeinträge, Fotos, Videos und Bücher ;)
        Jana

        Ps.: Mir ist gerade bewusst geworden, wie wundervoll es doch ist, dass Menschen einander so wertvolle Dinge schenken können, wie Dankbarkeit und Wertschätzung und wie gut sich das anfühlt. :)

        Antworten

        • Liebe Jana,
          genau so geht es mir auch! Wenn etwas, was ich schreibe/schaffe, eine andere Person bewegt, ist das der größte Lohn, den ich für die Arbeit, die dahinter steckt, bekommen kann. Da es dir anscheinend ähnlich geht, ist eine Art künstlerische Tätigkeit vielleicht auch für dich das richtige? Aber egal, was du machst: Ich finde es einfach super schön, dass du deinen eigenen Weg finden und gehen möchtest. Gestallte dir dein Leben und mach es richtig schön! 😉 Das Zeug dazu hast du! ☺️
          LG Thor

  11. Hallo ihr Sechs,

    wir haben euch schon ein paar mal in den VLogs von Sandy und Benni gesehen. Und da uns Ihre Videos so gut gefallen haben, wir aber auch nicht immer so viel Zeit haben das geschehen zu verfolgen, hat uns der Film natürlich direkt angesprochen. Die ganze Geschichte komprimiert auf 2 Stunden.
    Uns ist direkt am Anfang des Films schon aufgefallen, dass eure Art zu Leben uns noch viel mehr anspricht. Meine Freundin kommt aus dem Spreewald und ist sehr naturverbunden. Ich bin auch auf einem kleinen Dorf in Brandenburg aufgewachsen. Inzwischen Leben wir in Stuttgart, zwar nicht direkt in der Stadt, aber doch irgendwie mitten im Ballungsgebiet. Und mir sind immer mehr Dinge hier zuwider. Zum einen natürlich die wenige ursprüngliche Natur, der Verkehr und die dichte Bebauung. Aber auch einfach die Art der Menschen. Alles dreht sich ums Geld, um den Status und um Besitz. Ich verdiene hier nicht schlecht, ich könnte mit Sicherheit ein bisschen „mitspielen“ in diesem „Spiel“. Aber es ekelt mich einfach an. Die Menschen wissen zwar ganz genau, welches Auto sie fahren möchten, dass sie das neueste Smartphone oder den neuen großen FlatTV braucehn. Aber Sie können nicht ein mal eine Eiche und eine Birke unterscheiden. Sie wissen nicht woher das Gemüse oder das Fleisch kommt, welches sie im Supermarkt kaufen. Oder welche Vögel Morgens vor ihren Fenstern sitzen. Sie sind sich auch nicht über die Folgen ihres Lebens im Überfluss bewusst. Und sie wollen das alles auch gar nicht wissen. Das macht mich so traurig. Ich habe oft das Gefühl, wir sind alleine mit unseren Wünschen und unserer Denkweise.
    Wenn wir in den Spreewald fahren um Familie zu besuchen, merke ich jedes mal wie befreiend es für mich ist, einfach mal in der Natur zu sein, auch wenn es mit dem ganzen Reisen und den vielen Besuchen oft etwas stressig ist. Und ich denke ich brächte eigentlich viel mehr solcher Momente in Ruhe und in der Natur um glücklicher zu werden.

    Daher fand ich es sehr sehr inspirierend, wie ihr einfach alles hinter euch gelassen habt. Allen Ballast abgeworfen habt und euch auf den Weg gemacht habt. Wie eure Kinder die Natur erlebt haben und noch heute jeden Tag erleben dürfen. Wie ihr alles gemeistert habt und nach jedem Tief auch wieder ein Hoch kam. Es fühlt sich so authentisch an diesen Blog zu lesen und den Film zu schauen.
    Ich wünsche meiner Tochter ein genau so schönes Leben wie euren Kindern.
    Gleichzeitig habe ich auch Angst. Angst davor finanzielle Probleme zu bekommen, wenn wir einen ähnlichen Weg einschlagen würden. Schließlich muss man das alles ja auch finanzieren. Dass diese Angst nicht unbegründet ist kam ja auch in eurem Film etwas zum Vorschein. Auf jeden Fall werden wir unseren Urlaub nutzen und uns Norwegen anschauen, dieser Entschluss ist gefasst.

    Der Gedanke in mir ein freieres und naturverbundeneres Leben zu führen, wächst auf jeden Fall. Nicht zuletzt dank eurem wundervollen Film.

    Bevor ich jetzt einen viiiiieeeeeeeel zu langen Kommentar schreibe möchte ich zurück zum Thema kommen. Ich danke euch, dass ihr Einblicke eurer Lebensart mit uns teilt. Es tut so gut zu sehen, dass es Menschen gibt die es schaffen auch einen Mittelweg zu Leben. Das Ursprüngliche mit dem Modernen zu verbinden. Mein größten Respekt an euch, dass ihr das alles so hinbekommen habt. Und ich hoffe ihr werdet euren Weg weiter gehen, so wie Ihr ihn für richtig empfindet.

    Liebe Grüße an euch sechs.
    Chris

    Antworten

    • Hallo Chris,
      vielen Dank für deinen wunderbaren Kommentar! ☺️ Ich kann so sehr nachempfinden, wie du dich fühlst. Genau so ging es mir auch vor unserer Reise! So reflektiert wie du schreibst, habe ich das Gefühl, dass ihr schon auf einem guten Weg seid. Es muss ja nicht unbedingt einen so krassen Schnitt bei euch geben, wie es bei uns der Fall war… Vielleicht werden die Gegenden eurer Kindheit ja eine Rolle spielen? Ich wünsche euch nur das Beste!
      LG Thor

      Antworten

  12. Hallo Thor,

    vielen Dank für den super schönen Einblick in Euer Denken und Handel und die Motivation. Wir haben momentan zwei Kleinkinder und planen auch noch eine längere Reise. Dann mit vermutlich 3 Kindern. Den Film haben wir schon zwei mal angeschaut und ein Part fehlt uns etwas. Uns würde noch ein paar praktische Details interessieren, wie z.B. Was sollte man auf gar keinen Fall vergessen? (Pässe, Badehose ist schon klar, aber was war für die Kinder wichtig, was sich vielleicht auch erst im Laufe der Zeit herausgestellt hat?). Seid Ihr mit je einem Gepäckstück pro Person gereist? Und was hat Euch die Reise gekostet? Ist natürlich abhängig wo und wie gereist wird, ein ca. genügt ;-)

    Macht weiter so, wir wüschen Euch vor allem viel Gesundheit.

    LG Raphael

    Antworten

    • Hallo Rapahel,
      vielen Dank für deinen Kommentar! ☺️ Wenn du versuchst nichts zu vergessen, wirst du am Ende viel zu viel mitnehmen. Man kann alles (fast) überall nachkaufen, also mach dir da keine Sorgen. Uns haben z.B. nach einiger Zeit ein paar Spielzeuge für die Kinder gefehlt und in Neuseeland haben wir uns Campingausrüstung gekauft (Zelt, Schlafsäcke, Gaskocher usw.). Und ja, wir sind mit einem Rucksack pro Person gereist (hatten sonst nur einen Koffer mit Rollen in Handgepäckgröße und eine kleine Gitarre dabei). Unser Reisejahr hat uns insgesamt etwa 35000 Euro gekostet. Wir haben aber sehr sparsam und einfach gelebt. Viel Spaß euch beim Planen und Träumen! ☺️
      LG Thor

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.